Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktiver Spielsport und Funsport

Übersicht:

GOBINDA FAHRRADRALLYE (R)

BOWLING

KEGELN

MINIGOLF

BILLARD

ESCAPE-COOP-SPIELE

LASER-TAGGING / PAINTBALL

KANU FAHREN

EISSTOCKSCHIESSEN

SONSTIGER SPORT

 

(siehe hierzu auch unter "Alles Andere").

Zum Seitenanfang. 

Aktiver Spielsport und Funsport

 

Auf dieser Seite erfährst du alles über unsere Spielsport- und Funsport-Aktivitäten.
Wir betreiben keinen "Leistungssport", sondern spielen aus "Spaß an der Freude", wenn auch nicht ohne eines gewissen Ehrgeizes.
Es gibt etliche Aktivitäten, die wir immer mal wieder machen. Andere sind eher seltener.

Alle "Aktiver Spielsport- und Funsport"-Events sind Anmelde-Events!
Ein "spontanes Mitmachen" oder "unangekündigtes Erscheinen" "auf Verdacht" ist leider nicht möglich.

Alles, was du sonst noch darüber wissen solltest (Orte, Kurzregeln, Anfahrt, Rhythmus, etc.) findest du hier.

Für die genauen Termine siehe bitte in unseren TERMINKALENDER.
Alle geplanten Spiel- und Funsport-Aktivitäten sind dort
HELLGRÜN hervorgehoben.

ALLE EVENTS - SONSTIGE SPIELSPORT/FUNSPORT-AKTIVITÄTEN - DAS GANZE DRUMHERUM
WETTKAMPFDENKEN / FUNFAKTOR

 

Bitte beachtet, dass es sich bei allen diesen Events grundsätzlich um ANMELDE-EVENTS handelt!
Ein "spontanes hinkommen" oder "dazu stoßen" ist regelmäßig aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Für die Anmeldung zu Anmeldeevents ist ein Guthaben auf dem V-Konto erforderlich!

 

 

 


 

Gobinda-Fahrradrallye (R) - Das alljährliche Highlight!

 

 


RALLYE - Das Event
Bis zu 12 TEAMS - 40 KILOMETER - VIELE SPANNENDE AUFGABEN: Seid ihr bereit?
Es handelt sich um eine gemeinschaftliche, rein private Veranstaltung der Beteiligten ohne gewerblichen Hintergrund.

Grundsätzliches/Inhalt - Historie - Thema - Termin - Ort - Dauer und Strecke - Der Ablauf - Die Teams - Voraussetzungen (IN BEARBEITUNG) - Anmeldung

 

Grundsätzliches/Inhalt
Unsere GOBINDA-Fahrradrallye (R) ist ein Outdoorspiel über einen ganzen Tag. Es gilt für die Teilnehmer, eine längere Strecke zu fahren und unterwegs interessante Rätselaufgaben zu lösen. Am Ende findet die Auswertung bei einem gemütlichen Abendessen statt. Es gibt einige Gimmicks und Extras, die aber eine "Überraschung" darstellen und daher vorab nicht verraten werden. Allgemeines zum Thema "Was ist eine Fahrradrallye" können weiter unten in diesem Text nachgelesen werden. Es kommt in erster Linie auf Kombinationsgabe und Geschick, weniger auf Geschwindigkeit an, wenngleich man nicht "herumtrödeln" sollte. Es handelt sich um sportlichen Wettbewerb, nicht um einen Auflug!

Wichtig: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung!
Dies gilt sowohl für eigene als auch für jeweils bei anderen verursachte Schäden!


Interesse
Wenn du Interesse an der Rallye hast, sende bitte eine EMAIL AN DEN MODERATOR.
Du erhälst dann ein pdf-Dokument per Mail mit allen Informationen und dem Anmeldeformular.
Um Diese informationen zu erhalten, musst du nicht bei GOBINDA registriert sein. Netter wäre es aber.
Nachstehend haben wir einen Teil dieser Informationen öffentlich gemacht.
Historie
Das spezielle Prinzip der GOBINDA-Fahrradrallye (R) ist in vielen Jahren Ausarbeitung entstanden und in diesen zu einem stimmigen Event geworden. Wir erinnern uns gern an...
2007: Rhein-Rundfahrt
2008/9: fanden nur "Autorallyes" statt.
2010: Sc(ei)nce Fiction
2011: Spione und Agenten: "Golden-Ei"
2012: Duell der Magier: "Magie und Zauber-Ei"
2013: Western: "H-Ei Noon"
2014: Krimi: "Ein Fall für Zw-Ei"
2015: Fürsten, Ritter und Gesinde: "MedEIval & RennEIsance"
2016: Action: "D-EI Hard - Jetzt erst recht!"
2017: 10 Jahre GOBINDA
Thema
Ihr müsst euch nicht mit dem Thema auskennen, um an der Rallye teilnehmen zu können.
Termin
Die nächste Fahrradrallye findet am 22.7.2017 statt.
MOTTO: 10 JAHRE GOBINDA.
Da es sich um ein bedingt wetterabhängiges Event handelt, kann sich der Termin bei allzu schlechtem Wetter verschieben. Ein Abendessen findet jedoch auf jeden Fall an dem Termin statt!
Ort
Die Fahrradrallye findet in Bonn und im Umland statt.
Die Rallye 2017 folgt einer veränderten Konzeption, die den Interessenten bekanntgegeben wird.
Eine größere Rallye nach altbewährtem Schema (siehe unten) soll es 2018 wieder geben.
Der Startort (in Bonn) wird den Teilnehmern rechtzeitig bekanntgegeben.
Die Strecke und der Zielort sind geheim und werden erst während der Rallye offenbart.
Der Zielort liegt in max. ca. 15 Fahrradminuten vom Startort entfernt.
Dauer und Strecke
Die Route führt in ca. 6-7 Stunden über ca. 35-40 Kilometer über sowohl asphaltierte Strecken als auch durch einfaches Gelände (brauchbare Feld/Schotterwege). Es gibt sowohl ebene Strecken als auch Berg/Hügelstrecken und Hindernisse. Es gilt die Straßenverkehrsordnung; gefahren wird auf öffentlichen und nicht abgesperrten Wegen. Die Strecke ist für Fahrräder mit Anhänger oder Beiwagen nicht geeignet.
Der Ablauf
Die Rallye startet am Vormittag zwischen 10 und 12 Uhr an einer verkehrstechnisch gut erreichbaren Stelle in Bonn.
Nach einem Frühstück (optional) starten die Teams im Abstand von ca. 5-10 Minuten.
Nach etwa der Hälfte der Strecke gibt es eine ca. halbstündige Pause. Unterschiedliche "Bonus"- und "Abkürzungsstrecken" ermöglichen es verschieden "sportlichen" Teams, die Rallye gleichermaßen zu absolvieren. Am Ende des Tages steht die Auswertung und Siegerehrung bei einem gemütlichen Abendessen. Das offizielle Ende ist dann gegen 21:30 Uhr.
Die Teams
Jedes Team besteht idealerweise aus zwei erwachsenen Personen. Eine Dritte Person oder bis zu zwei Kinder können in einem Team mitfahren (nicht alle Aufgabenstellungen sind für Kinder geeignet). Die Rallye ist grundsätzlich auf 12 teilnehmende Teams beschränkt. Bei weniger als sieben teilnehmenden Teams bleibt die Absage der Veranstaltung vorbehalten.
Wesentliche Voraussetungen
Sportliche Fitness wird bei den Teilnehmern vorausgesetzt.
Jeder Teilnehmer muss ein funktionstüchtiges Fahrrad zur Rallye mitbringen.
Die Teilnahme auf einem Tandem ist bedingt möglich.
Die Teilnahme auf E-Bikes ist bedingt möglich (Punktemalus vorbehalten).
Anmeldung
Anmelden kann man sich als Team oder als Einzelperson. Angemeldete Einzelpersonen werden von mir (Georg) zu Teams zusammengefasst.
Um bei der GOBINDA FAHRRADRALLYE (R) mitmachen zu können, musst du dich verbindlich mit dem in den Anmeldeunterlagen enthaltenen zweiseitigen Formular anmelden.
Eine einfache Mail reicht dafür leider nicht aus!
Die Anmeldeunterlagen sind auf der Webseite nicht verfügbar, du musst sie per email anfordern.
Die Anmeldung ist dann jeweils ab Jahresbeginn möglich. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Mit der Anmeldung werden auch die speziellen Kosten der Rallye zur Zahlung fällig.
Letzter Anmeldeschluss ist zwei Monate vor dem Rallyetermin (freilich nur solange Plätze verfügbar sind).
Die Anmeldung ist verbindlich.
Kosten
Wie alles bei GOBINDA ist die Organisation der Rallye kostenfrei. Ich (Georg) verdiene daran nichts!
Für die Erstellung der umfangreichen Rallyematerialien (sehr aufwändig) sowie für das Abendessen (Genaue Inhalte in den Anmeldeunterlagen) wird mit der Anmeldung ein Betrag von 59,- Euro pro Person erhoben. Bei GOBINDA registrierte Personen sowie Frühanmelder (bis spätestens 6 Monate vor dem Termin) erhalten hierauf jeweils kleine Rabatte. Genaueres dazu steht in den Anmeldeunterlagen. Im Fall der Wiederabsage bzw. des Nichterscheinens wird der Betrag nicht erstattet.
*)Was ist eine Fahrradrallye eigentlich?

Die Rallye ist ein „Outdoor-Spiel“ für eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern, man nimmt Teil als Einzelperson, in der Regel aber in Teams von günstigerweise zwei erwachsenen bis maximal vier Personen (zum Beispiel zwei Erwachsene und zwei ältere Kinder). Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, und es gelten alle behördlichen Vorschriften, insbesondere die der Straßenverkehrsordnung. Werden öffentliche Verkehrsmittel einbezogen, gelten freilich auch deren Bestimmungen und Tarife (nicht in den Rallyekosten enthalten).

Beginnend von einem „Startort“ müssen die Spieler bei der klassischen Rallye eine Reihe von Stationen anlaufen oder anfahren und dort Aufgaben lösen. Sieger ist, wer in einer vorgegebenen Zeit die meisten Punkte damit erzielt. Vorzeitiges Eintreffen am Ziel führt in der Regel nicht zu mehr Punkten. Den Ausklang findet unsere Rallye in einer kleinen Siegerehrung während des obligatorischen Abschlussessens nach Auswertung der von den Teams beigebrachten Lösungen der Aufgaben.

Zu klassischen Aufgaben gehört das Aufsuchen von Sehenswürdigkeiten, versteckten interessanten Punkten und das Herausfinden von Lösungen, die man nicht im Internet findet oder problemlos von einer Tafel ablesen kann. Im Gegensatz zum „Geocachen“ kommt die klassische Rallye ohne besondere Ausrüstung aus, lediglich ein Kugelschreiber ist sinnvoll und das für die Rallye erforderliche Gefährt muss man natürlich selbst mitbringen. Alles sonstige Material, das auf der Rallye zwingend benötigt wird, gehört zu den Rallye-Unterlagen, die vom Veranstalter gestellt werden.

Zur seit vielen Jahren bewährten "Gobinda-Fahrradrallye" gehört im Vorfeld und zur Einstimmung auf das jeweilige Thema das "Wichtelbasteln". Das ist eine kleine Aufgabe, die von den Beteiligten unmittelbar vor der Rallye gelöst werden muss. Das Bastelergebnis wird dann zum Rallyestart mitgebracht und bewertet. Am Ende der Rallye werden die Wichtel "verwichtelt", also als "Preise" wieder unter den Teilnehmern verschenkt. Der jeweilige Rallyesieger darf sich natürlich zuerst bedienen...! Das ist dann stets noch einmal eine schöne Gaudi am Schluss, die allen Spaß macht!

Freilich birgt eine Rallye viele Überraschungen, über die im Vorfeld nichts verraten wird. Es gehört zu den Aufgaben der Beteiligten, sich unterwegs zurecht zu finden, sich möglichst nicht zu verirren, die Rätsel zu lösen und nicht gleich in Panik zu geraten, wenn man einmal auf dem Holzweg landet...

Eine Fahrradrallye benötigt nun natürlich ein Fahrrad – was nicht bedeutet, das man die ganze Zeit fährt – es wird zwischendurch auch kurz pausiert, abgestiegen und vielleicht auch mal ein paar Schritte gegangen.

Ein Fahrrad muss natürlich jeder selber mitbringen.
Als Ausrüstung muss auf jeden Fall wenigstens ein Kugelschreiber mitgeführt werden.
Die Mitnahme von anderen, auch elektronischen Hilfsmitteln ist zulässig, aber nicht erforderlich.

Für Tandems und Fahrräder mit Beiwagen ist die Rallye nur sehr bedingt geeignet.
Die Teilnahme mit einem e-Bike ist gestattet (Punktemalus vorbehalten).

Mitmachen kann jeder, der zum Zeitpunkt der Veranstaltung das 16. Lebensjahr vollendet hat. Jüngere Kinder können mitgenommen werden und dürfen auch im Team mitmachen. Sie unterliegen aber immer der Betreuung durch einen erziehungsberechtigten Erwachsenen.

Bei Autorallyes (derzeit nicht geplant) muss natürlich zwingend ein Teammitglied im Besitz eines gültigen Führerscheins sein, aber über „Selbstverständlichkeiten“ will ich mich hier gar nicht weiter auslassen.

Die Rallye hat viele Ableger hervorgebracht, zum Beispiel „Detektivspiele“ und richtige „Abenteuer-Events“ mit sportlicher Herausforderung. Auch die Dauer, Ausdehnung und der Schwierigkeitsgrad sind völlig unterschiedlich. Es gibt keine „allgemeinverbindlichen Regeln“, was auf einer Rallye vorkommen darf und was nicht – solange es nicht gegen Gesetze, die guten Sitten oder die öffentliche Ordnung verstößt.

In diesem Sinne ist die Rallye eine rein private Freizeitveranstaltung ohne gewerbliche oder finanzielle Eigeninteressen. Die Rallye ist als „gemeinschaftlich organisierte Veranstaltung“ zu sehen, bei der auch jeder für seinen Spaß selbst verantwortlich ist.

Bei weiteren Fragen zur Rallye fordert kostenlos die Anmeldeunterlagen an (verfügbar ab Januar 2015); dort steht alles weitere drin!

Also dann – jetzt INTERESSE BEKUNDEN und ANMELDEUNTERLAGEN ANFORDERN!

Zum Seitenanfang.


Häufig wiederkehrende Events

Nachstehend die Aktivitäten, die wir häufiger einmal ausführen:

 

Bowling - Kegeln - Minigolf - Billard
(jeweils ca. einmal im Monat an wechselnden Terminen).

Die genauen Termine entnehmt bitte dem TERMINKALENDER.

 


 

Bowling

Kurzreglement - Generelles - Abendbowling - Frühstücksbowling

 

Unser Kurzreglement
Bowlen ist ein aus dem amerikanischen dem Kegeln verwandter Sport, bei dem es darum geht, mit maximal zwei Würfen einer Kugel (unterschiedlich schwer, mit Grifflöchern) die zehn am Ende der Bahn stehenden "Pins" abzuräumen. Gelingt dies beim ersten Wurf ("Strike","X"), zählen die nächsten beiden Würfe doppelt, gelingt dies beim zweiten Wurf ("Spare", "/"), zählt der Folgewurf doppelt. Ansonsten zählt jeweils die Gesamtsumme der beiden Würfe einfach. Insgesamt spielt jeder Spieler in einem "Spiel" zehn solche "Frames" aus einem bis zwei Würfen (im zehnten ggf. ausnahmsweise drei Würfe nach einem Strike oder Spare). Am Ende gewinnt natürlich, wer die meisten Pins geschafft hat. Bei uns zählt jeweils der Durchschnitt aus allen gespielten spielen. Wir spielen aus Spaß an der Freude, aber nicht ohne gewissen sportlichen Ehrgeiz. Dabei sind wir gewiss alle "keine Weltmeister". Der überwiegende Teil ist froh, wenn er in einem Durchgang 100 Pins schafft. ;-)

Generelles zum Bowlen:
Ort: wechselnd in Bornheim oder Spich gemäß Ausschreibung (Newsletter).

A: Pin-up Bowling Bornheim, Johann-Philipp-Reis-Straße 7,
53332 Bornheim, nahe BAB 555.

ÖPNV: jeweils ca. 20min Fußweg zur Stadtbahnlinie 16 (Hersel) und 18 (Bornheim, Siegstraße);
10-15min zur DB (Roisdorf). AST verfügbar (Zubringer).

B: Brunchen & Bowlen in Köln.
1. Brunch im "Magnus", direkt am Bahnhof Süd.
2. West-Bowling, Melatengürtel 21, Köln.


Für beide Locations gilt:
Ausrüstung: Es gibt Leihausrüstung (Kugeln, Socken, Schuhe) vor Ort. Eigene Ausrüstung (spezielle Bowlingschuhe!) kann mitgebracht werden.

Kosten: Es gilt die Preistabelle des Veranstalters. Gemeinschaftszahlung von Bahn/Leihschuhen bzw. "Paketen" über GOBINDA-ACCOUNT!
Guthaben: 20,- EU oder mehr auf dem Account bei Anmeldung pro selbst angemeldeter Personerforderlich!

Gruppenaufteilung: Je nach Gruppengröße spielen wir auf zwei oder mehr nebeneinanderliegenden Bahnen. Dabei wird die Aufteilung von mir (Georg) vorgenommen, orientiert an den zuletzt gespielten Ergebnissen. Üblicherweise spielen die Besten der Gesamtgruppe auf der am weitesten links liegenden Bahn.
Amerikanisches System: Auf besonderen Wunsch kann ggf. amerikanisches System gespielt werden. Dabei spielt man dann gemeinsam auf zwei Bahnen, allerdings immer einen Frame auf der "linken" und einen Frame auf der "rechten" Bahn. Dies wird ggf. vor dem ersten Wurf vereinbart.
Um pünktliches Erscheinen (Zeiten siehe weitere Abschnitte unten) wird dringend gebeten, späterer Einstieg ist immer mit Verzögerungen für die anderen verbunden bzw. erst nach einem kompletten abgeschlossenen Spiel möglich!

Wir unterscheiden zwei verschiedene Veranstaltungen: Abendbowlen und Frühstücksbowlen

 


 

Abendbowling

Abendbowling (C)2014 H.-Georg RauschAbendbowling (C)2014 H.-Georg Rausch

Ort: Pin-up Bowling, Bornheim.

Typ: Anmelde-Event (AG*).
Guthaben: 15,- EU oder mehr auf dem Account bei Anmeldung erforderlich.
Termine: Werktags oder Samstags.
Teilnehmerzahl: 6-12 (normalerweise um die 8)
Abendessen: Ab 17:00 Uhr ist das Abendessen möglich. Wer mag, kann sich bereits hierzu einfinden (keine Reservierung!).

Treffen: Ab 18:00 Uhr in der Gastronomie bei einem Getränk. Keine Tischreservierung.
Spielbeginn: 18:30 Uhr (in der Regel sehr pünktlich!). Ca. 15 Minuten vorher gemeinsames Ordern der Leihschuhe!
Dauer: 3-4 Spiele (je nach Lust, Laune und Gruppengröße bis ca. 21:30 Uhr).
Preise des Veranstalters: Unterschiedlich je nach Wochentag.
Abrechnung: Bahnkosten (sowie Leihschuhe falls erforderlich) über GOBINDA-ACCOUNT. Abendessen und Getränke zahlt jeder selbst.

Specials möglich:
Cocktail-Bowlen (im Sommer)
Eat & Bowl; z.B.: Currywurst/Burger-Bowlen (im Winter)
Freitags/Samstags-Bowlen (mit Animation und Schwarzlicht)
(Die Sondertermine sind jeweils im Newsletter ausgewiesen)

 


Homepage des Veranstalters/Betreibers
Google Maps



Brunchen & Bowlen in Köln

Typ: Anmelde-Event (AG*).
Guthaben: 25,- EU oder mehr auf dem Account bei Anmeldung erforderlich.
Termine: Sonntags (ca. 4-5x im Jahr).
Teilnehmer: 8-20 (normalerweise um die 10-16)
Brunch: Ab 10:30 Uhr gemeinsamer Frühstücksbrunch (Buffet) im "Magnus" (reservierte Tische).

Treffen: Bis spätestens 10:30 Uhr sollten alle eingetroffen sein, damit es ein gemütliches Frühstücken wird.
Spielbeginn: 14:00 Uhr (in der Regel sehr pünktlich!). Ca. 15 Minuten vorher gemeinsames Ordern der Leihschuhe!
Dauer: 2 Spiele (je nach Gruppengröße bis ca. 16:00 Uhr).
Preise des Veranstalters. Mitgebrachte Ausstattung reduziert nicht den Preis.
Abrechnung: Nur über GOBINDA-ACCOUNT. Für zusätzliche Getränke etc. Selbstzahlung vor Ort.

Besonderes: Es ist möglich, sich nur zum Brunchen oder nur zum Bowlen anzumelden!
Homepage des Veranstalters/Betreibers ALPHA BOWLING
Homepage der Gastronomie MAGNUS
Google Maps

 

Zum Seitenanfang.



 

Kegeln

Kurzregelement - Generelles - Abendkegeln

 

Unser Kurzreglement
Kegeln ist ein "typisch Deutscher" Freizeitsport, wenn man so will, aber beileibe nicht "alten Herren" oder "Damenkränzchen" vorbehalten. Wir spielen üblicherweise "Kegelspiele" und machen kein "Figurenkegeln". Je nach Anzahl der Teilnehmer, Lust und Laune wählen wir ein Spiel aus. Beliebt sind zum Beispiel Hohe/Niedrige Hausnummer, Sargdeckel, Einsacken, 6-Tage-Rennen, Poker, 17+4, Fuchsjagd und Tannenbaum. Die Regeln der einzelnen Spiele werden bei Bedarf vor Ort erklärt.
Wir spielen aus "Spaß an der Freude", trotzdem gibts eine kleine Punktwertung:
Ein gewonnenes Spiel bringt 3, der zweite Platz 2, der dritte Platz 1 Punkt (bei mindestens 7 Mitspielern, sonst jeweils 1 weniger). Bei Mannschaftsspielen bekommen alle Spieler der siegreichen Mannschaft 2 Punkte, die verlierende(n) Mannschaft(en) nichts. Eine "Alle Neune" oder "Kranz" bringt dem Werfer sofort persönlich 1 Punkt, unabhängig vom gespielten Spiel. Es herrscht Holzpflicht (mindestens 1 Kegel muss fallen). Alles andere ist ein "Foul" (Wurf in die "Kalle", Kugel bleibt auf der Bahn liegen, Glöckchen, Übertreten, Werfen mit zwei Händen etc.) und wird mit je 0,1 Punkten Abzug bestraft. Bei einem Foul wird anstelle des Wurfes nur ein "X" notiert. Am Ende gewinnt der/diejenige mit den meisten Punkten. Und immer richtig "Kegeln": Wenn ein anderer Spieler es schaffen sollte, von einem Platz hinter dem Anlauf einer gerollten Kugel hinterher zu rennen und diese einzuholen, bevor sie einen Kegel trifft, zählt der Wurf nicht, wie bei einem "Foul".

Generelles
Ort: Ristaurante San Marino, Königswinterer Straße 717, 53227 Bonn (Beuel-Oberkassel).
ÖPNV: Stadtbahnlinie 66 bis Oberkassel Mitte, dann ca. 7 min. Fußweg.
Ausrüstung: Sportschuhe sind sinnvoll.
Parken: Wenige Parkplätze in der Umgebung und in Seitenstraßen.

Kosten: Zur Zeit 10,-- Euro Bahnmiete pro Stunde, die auf alle Beteiligten gleich umgelegt wird. KEINE Abrechnung über GOBINDA-ACCOUNT! Verzehr wird erwartet (Aufpreis für jene, die nichts verzehren!).
Guthaben: 5,- EU auf dem Account bei Anmeldung erforderlich (Kaution).
Usus: Wer am weitesten vorne rechts am Tisch sitzt, ist der "Tafelwart". ;-)
Um pünktliches Erscheinen wird dringend gebeten, späterer Einstieg ist immer mit Verzögerungen für die anderen verbunden bzw. erst nach einem kompletten abgeschlossenen Spiel möglich!

 


 

Abendkegeln

Typ: Anmelde-Event (AK*).
Guthaben: 5,- EU auf dem Account bei Anmeldung erforderlich (Kaution).
Termine: einmal monatlich Donnerstags.
Teilnehmer: 7-10 (normalerweise 8).
Abendessen: Obligatorisch auf der Bahn, Bestellung kurz nach Beginn (Verzehr wird erwartet!)
Treffen: Ab 18:15 Uhr im Schankraum der Gaststätte.
Spielbeginn: 18:30 Uhr (in der Regel sehr pünktlicher Spielbeginn!)
Dauer: Bis gegen 21:30 Uhr (3 Stunden)
Preise des Veranstalters: Zur Zeit 10,-- Euro Bahnmiete pro Stunde (siehe "Generelles"). KEINE Abrechnung über den GOBINDA-ACCOUNT! Verzehr wird erwartet (Aufpreis für jene, die nichts verzehren!).
Homepage des Restaurants San Marino
Google-Maps

 Zum Seitenanfang.


 

Minigolf

Kurzregelement - Generelles - After-Job-Minigolf  - Wochenend-Minigolf

 

Unser Kurzreglement
Minigolf ist ein netter Freizeitvertreib bei "schönem" Wetter und nicht mit "Miniaturgolf" oder anderen Arten zu verwechseln. Üblicherweise besteht eine "Runde" aus 18 unterschiedlich anspruchsvollen Bahnen. Bei jeder Bahn gilt es, den Ball (Standartball) durch Hindernisse mit möglichst wenigen Schlägen ins Ziel (Loch) zu befördern. Wer dies mit sechs Schlägen nicht schafft, erhält eine "7" aufgeschrieben. Ein Hindernis gilt als überwunden, wenn der Ball die weiße Markierung dahinter passiert hat (ohne eine solche Markierung ist immer vom Abschlag zu spielen). Verlässt der Ball die Bahn, gibt dies ein "Sternchen" und der Ball wird dort wieder eingesetzt, wo er die Bahn verlassen hat (hatte er da das Hindernis noch nicht passiert, wird vom Abschlag aus gespielt). Liegt der Ball zu nah an der Bande, darf er bis zur entsprechenden Markierung abgelegt werden. Im übrigen ist der Ball nur im ruhenden Zustand mit der enstprechenden Seite des Schlägers zu spielen. Wir spielen "aus Spaß an der Freude", trotzdem gilt ein gewisser Wettbewerb. Am Ende gewinnt, wer die wenigsten Schläge benötigt hat, Tie-Breaker ist, wer weniger "Sternchen" sammelte. Wir spielen die Bahnen üblicherweise in aufsteigender Reihenfolge und "springen" nur bei besonders hohem Andrang zur "Zeitersparnis".

 

Generelles
Minigolf ist ein sehr wetterabhängiges Event. Bei Regen oder starkem Wind macht es keinen Sinn, und auch bei großer Hitze nicht unbedingt Spaß. Der Termin kann dann ggf. kurzfristig über Newsletter abgesagt werden. Manchmal treffen wir uns dann trotzdem vor Ort und machen einfach etwas anderes. Wir spielen ausschließlich auf gepflegten, gemauerten Bahnen!
Ort: Minigolf-Einkehrhaus Trimborn, "Marienforster Promende 1, 53177 Bonn - Bad Godesberg.
ÖPNV: Stadtbahnlinie 66 bis Plittersdorfer Straße, dann ca. 15-20min. Fußweg.
Parken: Auf einem Parkplatz direkt am Ort, sowie in der nahen Straße "Am Draitschbusch" (siehe Google Maps unten).
Ausrüstung: Es gibt Leihausrüstung (Kugeln, Schläger) vor Ort. Eigene Ausrüstung kann mitgebracht werden.
Kosten: Zur Zeit 3,50 Euro pro Person/Runde. KEINE Abrechnung über GOBINDA-ACCOUNT!
Verzehr: Das Mitbringen ist nicht gestattet. Es gibt eine kleine Restauration/Imbiss vor Ort.

Um pünktliches Erscheinen wird dringend gebeten, späterer Einstieg ist immer mit Verzögerungen für die anderen verbunden bzw. erst nach einem kompletten abgeschlossenen Spiel möglich!
Homepage des Betreibers
Google-Maps


 

After-Job-Minigolf

Typ: Anmelde-Event (AK*).
Guthaben: 5,- EU auf dem Account bei Anmeldung erforderlich (Kaution).
Termine: Werktags (Mo, Mi oder Do). Nur in den Sommermonaten mit langer Helligkeit!
Teilnehmer: 4-10 (normalerweise 8). Bei mehr als 6 Teilnehmern Aufteilung in zwei Gruppen durch mich (Georg).
Treffen: Ab 16:30 Uhr im Schankraum der Gaststätte.
Spielbeginn: 16:45 Uhr (in der Regel sehr pünktlicher Spielbeginn!)
Dauer: Bis gegen 20:00 Uhr (ca. 3 Stunden, je nach Gruppengröße)
Preise des Veranstalters: Zur Zeit 3,50 Euro pro Stunde (siehe "Generelles"). KEINE Abrechnung über den GOBINDA-ACCOUNT! Verzehr wird erwartet (Aufpreis für jene, die nichts verzehren!)
Abendessen: Gern im Anschluss in einem der Bad Godesberger Lokale.
Homepage des Betreibers
Google-Maps

 


 

Wochenend-Minigolf

Typ: Anmelde-Event (AK*).
Guthaben: 5,- EU auf dem Account bei Anmeldung erforderlich (Kaution).
Termine: Samstags, Sonntags oder Feiertags während der Saison (ca. April bis Oktober).
Teilnehmer: 4-10 (normalerweise 8). Bei mehr als 6 Teilnehmern Aufteilung in zwei Gruppen durch mich (Georg).
Treffen: Ab 13:15 Uhr vor dem Eingang zum Gelände.
Spielbeginn: 13:30 Uhr (in der Regel sehr pünktlicher Spielbeginn!)
Dauer: Bis gegen 16:30 Uhr (ca. 3 Stunden, je nach Gruppengröße)
Preise des Veranstalters: Zur Zeit 3,50 Euro pro Runde/Person (siehe "Generelles"). KEINE Abrechnung über den GOBINDA-ACCOUNT! 
Abendessen: Gern im Anschluss (gelegentlich findet danach noch ein anderes Event statt -> IGRAJEM-Auswärtsspiel).
Homepage des Betreibers
Google-Maps

 

Zum Seitenanfang.

 


 


 

Billard

Kurzregelement - Besonderheit/"Runde" - Generelles - Abend-Billard

 

Unser Kurzreglement

Wir spielen üblicherweise Pool-Billard 1:1, 2:1 oder 2:2, je nach Gesamtzahl der Mitspieler.
Ziel ist es dabei alleine oder als Mannschaft, als erstes alle eigenen Kugeln und im Anschluss daran die schwarze Kugel zu versenken. Obwohl wir "Aus Spaß an der Freude" und damit eher "Kneipenbillard" spielen, gelten bei uns ein paar
feste Regeln, die den gültigen Bundesregeln entnommen wurden:
Bei Spielen 2:1 bestimmt der Einzelspieler, wer beginnen soll. Bei allen anderen Konstellationen wird gelost oder einvernehmlich bestimmt.
Der Anstoß erfolgt von einer beliebigen Position auf der Anstoßlinie. Werden beim Anstoß nicht mindestens drei Kugeln an eine Bande bewegt oder eine Kugel versenkt, kann der Anstoß vom Gegner wiederholt werden (Neuaufbau).
Die Wahl der gespielten Farbe ("Halbe" oder "Ganze") erfolgt, sobald eine Partei eine Kugel versenkt hat, ohne ein "Foul" zu begehen.
Es ist nicht notwendig, anzusagen, in welches Loch welche Kugel versenkt wird, außer bei der Schwarzen "8".
Versenkt eine Partei eine Kugel, ist sie noch einmal an der Reihe, wenn sie nicht zuvor "Sicherheit" angesagt hat oder dabei ein "Foul" begangen hat.
Versenkt eine Partei keine Kugel, ist die Gegenpartei an der Reihe.
Versenkt eine Partei die schwarze "8", ohne dass sie zuvor alle eigenen Kugeln versenkt hat, verlässt diese den Tisch oder wird sie in ein anderes als das angesagte Loch versenkt, verliert diese Partei das Spiel sofort.
Als Foul wird gewertet, wenn eine Kugel den Tisch verlässt, eine Kugel mit etwas anderem berührt wird als mit der "Pommeranze" (Spitze des Queues), der Spieler beim Stoß nicht mit wenigstens einem Fuß Bodenkontakt besitzt oder ein Stoß ausgeführt wird, bei dem die weiße Kugel zuerst eine fremde Kugel (oder die nicht zu spielende schwarze) anläuft. Als Foul gilt auch, wenn die weiße Kugel versenkt wird, sie überhaupt keine eigene Kugel trifft oder eine fremde Kugel versenkt wird.
Nach einem "Foul" erhält die Gegenpartei die "Freie Positionierung auf dem Tisch" und darf die weiße Kugel irgendwo auf dem Tisch plazieren. Der anschließende Stoß muss nicht über eine Bande oder in eine andere Region des Tisches führen.
Hat eine Partei ihre eigenen Kugeln versenkt, darf sie bei jedem folgenden Stoß ein gleiches oder anderes Loch ansagen, in welche sie die schwarze "8" zu versenken wünscht. Sobald die Gegenpartei ebenfalls das Recht hat, die schwarze "8" zu spielen, darf sie ebenfalls das Loch frei wählen (es darf auch dasselbe wie jenes der anderen Partei sein).
Es ist nicht erlaubt, Kugeln, die an der Bande liegen, manuell "abzulegen".
Die Anzahl der Spiele richtet sich nach "Lust und Laune", zwischendurch werden die Tische gewechselt, damit möglichst alle mal zusammen/gegeneinander antreten.
Eine besondere Punktwertung findet nicht statt, man erfreut sich einfach des jeweiligen Spiels.

Besonderheit/"Runde":
Wer eine Kugel vom Tisch fegt, gibt eine Getränkerunde an alle anwesenden Gobinda-Mitspieler aus
(und das ist durchaus ernst gemeint!)!

Homepage des Betreibers
Google-Maps

 

Generelles
Ort: Solf´s Moderne Spielstätten, Hans-Böckler-Straße 5, 53225 Bonn-Beuel Mitte
ÖPNV: Zahlreiche Bahnen und Busse zum Knotenpunkt "Konrad-Adenauer-Platz", dann ca. 7 Minuten Fußweg.
Nächste Bus/Bahnhaltestelle ist "Beuel Rathaus" (2 min. Fußweg) mit einzelnen Linien.

Parken: In den Seitenstraßen der Umgebung, teilweise Anwohnerparkplätze!
Ausrüstung: Es gibt Leihausrüstung (Kugeln, Queue) vor Ort. Eigene Ausrüstung kann mitgebracht werden.
Kosten: Laut Preisaushang, ca. 4-7 Euro pro Person für den Abend. KEINE Abrechnung über GOBINDA-ACCOUNT!
Verzehr: Das Mitbringen ist nicht gestattet. Es gibt eine kleine Restauration/Imbiss vor Ort.

Um pünktliches Erscheinen wird dringend gebeten, späterer Einstieg ist immer erst nach einem kompletten abgeschlossenen Spiel möglich!

Homepage des Betreibers
Google-Maps

 


 

Abend-Billard

Typ: Anmelde-Event (AK*).
Guthaben: 5,- EU auf dem Account erforderlich bei Anmeldung (Kaution).
Termine: Werktags (Mo, Mi oder Do).
Teilnehmer: 2-12 (normalerweise 6-8) an 1-3 Tischen.
Treffen: Ab 18:50 Uhr im Raum an der Theke oder im Sommer vor dem Eingang.
Spielbeginn: 19:00 Uhr (in der Regel sehr pünktlicher Spielbeginn!)
Dauer: Bis gegen 21:30 Uhr (ca. 2-2 1/2 Stunden, je nach Gruppengröße und Lust)
Preise des Veranstalters: Wechselnde Tarife je nach Wochentag. KEINE Abrechnung über den GOBINDA-ACCOUNT!
Getränkeverzehr wird erwartet!

Besonderes: Oftmals als "Triatlon" - Treffen ab ca. 18:00/18:15 Uhr der Spielstätte gegenüber beim "Imbiss-Karl", ab 19:00 Uhr Billard spielen (ca. 2 Stunden+), danach gern zum "Eis-Olivotti" oder auf einen anderen Absacker in die Umgebung. ;-)
Homepage des Betreibers
Google-Maps

 

Zum Seitenanfang.

 


 

Letzte Bearbeitung: 3.9.2014.

 

 


 

 

ESCAPE-COOP-SPIELE

 

Erläuterung:

Diese Spielform des "kooperativen Indoor-Rätselspiels" hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr verbreitet.

Letzten Endes geht es darum, in einem oder mehreren Räumen Hinweise, geheime Nachrichten, verstreckte Schlüssel und dergleichen zu finden, die einen zu weiteren Hinweisen dieser Art führen. Am Ende steht dann das "Entkommen aus dem Raum" an. Der Witz ist, dass es eine Zeitvorgabe von in der Regel exakt einer Stunde gibt, innerhalb derer das Team die Rätsel gelöst haben muss. Das Erfolgserlebnis haben dann alle gemeinsam - oder es verlieren eben auch alles gemeinsam. Einige Anbieter ermöglichen es, dass zwei Teams in parallelen Räumen gegeneinander antreten. Sieger ist dann das Team, was dieses als erstes schafft.

Ganz billig ist der Spaß nicht. Es kostet ca. 25-35 EURO pro Person. Idealerweise besteht ein Team aus 4-6 Personen.
In der Regel ist es etwas Günstiger für den Einzelnen, wenn mehr Personen beteiligt sind. Daher ist "Unsere Idealzahl" 5 Personen.

Wir konnten bisher (2015) zwei dieser Räume erfolgreich lösen und verweisen hier gern auf die entsprechenden Anbieter:

BONN: 60-MINUTES (Endenich)

KÖLN: TEAM-ESCAPE (belgisches Viertel)

Gern werden wir auch weitere dieser Räume besuchen und die Rätsel zu knacken versuchen, und nicht nur in Bonn oder Köln.
Möglich sind auch: Düsseldorf * Hamburg (dort in Verbindung mit Hafenfest-Tour).

 

Typ: Anmelde-Event (AG*).
Guthaben: 35,- EU auf dem Account erforderlich bei Anmeldung (Kosten und Kaution).
Buchung: ca. 4-6 Wochen vor dem Termin erforderlich.
Termine: ca. 2x in 2016 nach Absprache/Bekanntmachung.
Teilnehmer: 4-6 Erwachsene.
Treffen: Spätestens 15 Minuten vor Spielbeginn an Ort und Stelle (wird bekanntgegeben)
Spielbeginn: Äußerst pünktlich - auf verspätete TN wird nicht gewartet (kein "Nacheinlass").
Dauer: 60 Minuten (mit Vorbereitung und Nachbereitung ca. 90 Minuten).
Preise des Veranstalters: Auf deren Homepages einzusehen.
Im Anschluss an das Event in der Regel gemeinsame Einkehr.