Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktiver Spielsport und Funsport FAHRRADRALLYE

GOBINDA(R)-FAHRRADRALLYE
Eine Schnitzeljagd in und um Bonn herum.


Die Fahrradrallye 2018 ist vorüber.

Sieger wurde das Team "Glühendes Ritzel".
Über die Planungen für 2019 / 2020 wird hier rechtzeitig informiert.
Bis dahin viel Spaß beim Fahrrad fahren... ;-) 

ALLYE - Das Event (Generelle Informationen)
Bis zu 12 TEAMS - 40 KILOMETER - VIELE SPANNENDE AUFGABEN: Seid ihr bereit?
Es handelt sich um eine gemeinschaftliche, rein private Veranstaltung der Beteiligten ohne gewerblichen Hintergrund.

Grundsätzliches/Inhalt - Historie - Thema - Termin - Ort - Dauer und Strecke - Der Ablauf - Die Teams - Voraussetzungen - Anmeldung

 

Grundsätzliches/Inhalt
Unsere GOBINDA-Fahrradrallye (R) ist ein Outdoorspiel über einen ganzen Tag. Es gilt für die Teilnehmer, eine längere Strecke zu fahren und unterwegs interessante Rätselaufgaben zu lösen. Am Ende findet die Auswertung bei einem gemütlichen Abendessen statt. Es gibt einige Gimmicks und Extras, die aber eine "Überraschung" darstellen und daher vorab nicht verraten werden. Allgemeines zum Thema "Was ist eine Fahrradrallye" kann weiter unten in diesem Text nachgelesen werden. Es kommt in erster Linie auf Kombinationsgabe und Geschick, weniger auf Geschwindigkeit an, wenngleich man nicht "herumtrödeln" sollte. Es handelt sich um sportlichen Wettbewerb, nicht um einen Auflug!

Wichtig: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung!
Dies gilt sowohl für eigene als auch für jeweils bei anderen verursachte Schäden!


Interesse
Wenn du Interesse an der Rallye hast, sende bitte eine EMAIL AN DEN MODERATOR.
Du erhälst dann ein pdf-Dokument per Mail mit allen Informationen und dem Anmeldeformular.
Um Diese informationen zu erhalten, musst du nicht bei GOBINDA registriert sein. Netter wäre es aber.
Nachstehend haben wir einen Teil dieser Informationen öffentlich gemacht.
Historie
Das spezielle Prinzip der GOBINDA-Fahrradrallye (R) ist in vielen Jahren Ausarbeitung entstanden und in diesen zu einem stimmigen Event geworden.
Wir erinnern uns gern an...
2007: RhEIn-Rundfahrt
2008/9: -keine- (Es fanden aber "Autorallyes" statt).
2010: Sc(ei)nce Fiction
2011: Spione und Agenten: "Golden-Ei"
2012: Duell der Magier: "Magie und Zauber-Ei"
2013: Western: "H-Ei Noon"
2014: Krimi: "Ein Fall für Zw-Ei"
2015: Fürsten, Ritter und Gesinde: "MedEIval & RennEIsance"
2016: Action: "D-EI Hard - Jetzt erst recht!"
2017: -leider ausgefallen-
2018: "Eieiei: 11 Jahre Gobinda" (aka SchEIße-hEIß!).
Motto / Thema
Ihr müsst euch nicht mit dem Motto / Thema auskennen, um an der Rallye teilnehmen zu können.
Termin
Der Termin wird jeweils rechtzeitig bekannt gemacht
Da es sich um ein bedingt wetterabhängiges Event handelt, kann sich der Termin bei allzu schlechtem Wetter verschieben. Ein Abendessen findet jedoch auf jeden Fall an dem Termin statt!
Ort
Die Fahrradrallye findet in Bonn und im Umland statt.
Ausnahme: 2019 wird Brühl (Rhld.) Ausgangs- und Endpunkt der Rallye sein.
Der Startort wird den Teilnehmern rechtzeitig bekanntgegeben.
Die Strecke und der Zielort sind geheim und werden erst während der Rallye offenbart.
Der Zielort liegt in max. ca. 15 Fahrradminuten vom Startort entfernt.
Er ist normalerweise ebenfalls geheim, wird aber während der Tour offenbart.
Dauer und Strecke
Die Route führt in ca. 6-7 Stunden über ca. 35-40 Kilometer über sowohl asphaltierte Strecken als auch durch einfaches Gelände (brauchbare Feld/Schotterwege). Es gibt sowohl ebene Strecken als auch Berg/Hügelstrecken und Hindernisse. Es gilt die Straßenverkehrsordnung; gefahren wird auf öffentlichen und nicht abgesperrten Wegen. Die Strecke ist für Fahrräder mit Anhänger oder Beiwagen nicht geeignet.
Der Ablauf
Die Rallye startet am Vormittag zwischen 10 und 12 Uhr an einer verkehrstechnisch gut erreichbaren Stelle.
Nach einem Frühstück (optional) starten die Teams im Abstand von ca. 5-10 Minuten. Nach etwa der Hälfte der Strecke gibt es eine ca. halbstündige Pause. Unterschiedliche "Bonus"- und "Abkürzungsstrecken" ermöglichen es verschieden "sportlichen" Teams, die Rallye gleichermaßen zu absolvieren. Am Ende des Tages steht die Auswertung und Siegerehrung bei einem gemütlichen Abendessen. Das offizielle Ende ist dann gegen 21:30 Uhr.
Die Teams
Jedes Team besteht idealerweise aus zwei erwachsenen Personen. Eine Dritte Person oder bis zu zwei Kinder können in einem Team mitfahren (nicht alle Aufgabenstellungen sind für Kinder geeignet). Die Rallye ist grundsätzlich auf 12 teilnehmende Teams (24-30 Personen) beschränkt. Bei weniger als sechs teilnehmenden Teams (12-15 Personen) bleibt die Absage der Veranstaltung vorbehalten.
Wesentliche Voraussetungen
Sportliche Fitness wird bei den Teilnehmern vorausgesetzt.
Jeder Teilnehmer muss ein funktionstüchtiges Fahrrad zur Rallye mitbringen.
Die Teilnahme auf einem Tandem ist bedingt möglich.
Die Teilnahme auf E-Bikes ist bedingt möglich (Punktemalus vorbehalten).
Anmeldung
Anmelden kann man sich als Team oder als Einzelperson. Angemeldete Einzelpersonen werden von mir (Georg) zu Teams zusammengefasst.
Um bei der GOBINDA FAHRRADRALLYE (R) mitmachen zu können, musst du dich verbindlich mit dem in den Anmeldeunterlagen enthaltenen zweiseitigen Formular anmelden.
Eine einfache Mail reicht dafür - unter anderem aus versicherungstechnischen Gründen - leider nicht aus!
Die Anmeldeunterlagen sind auf der Webseite im "internen Bereich" für registrierte Personen verfügbar, du kannst sie aber auch per email anfordern.
Die Anmeldung ist dann jeweils ab Jahresbeginn möglich. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Mit der Anmeldung werden sofort die speziellen Kosten der Rallye zur Zahlung fällig.
Letzter Anmeldeschluss ist 60 Tage vor dem Rallyetermin (freilich nur solange Plätze verfügbar sind). Nachanmeldungen nur in Ausnahmefällen!
Jede Anmeldung ist absolut verbindlich. Gezahlte Kosten werden nicht erstattet!
Kosten
Wie alles bei GOBINDA ist die Organisation der Rallye kostenfrei. Ich (Georg) verdiene daran nichts!
Für die Erstellung der umfangreichen Rallyematerialien (sehr aufwändig) sowie für das Abendessen (Genaue Inhalte in den Anmeldeunterlagen) wird mit der Anmeldung ein Betrag von 59,- Euro pro Person erhoben. Bei GOBINDA registrierte Personen sowie Frühanmelder (bis spätestens 6 Monate vor dem Termin) erhalten hierauf jeweils kleine Rabatte. Genaueres dazu steht in den Anmeldeunterlagen. Im Fall der Wiederabsage bzw. des Nichterscheinens wird der Betrag nicht erstattet - es sei denn, es findet sich ein Ersatzteilnehmer, der nicht ohnehin bereits gemeldeter Teilnehmer dieser oder einer früheren Rallye ist.

*)Was ist eine Fahrradrallye eigentlich?

Die Rallye ist ein „Outdoor-Spiel“ für eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern, man nimmt Teil als Einzelperson, in der Regel aber in Teams von günstigerweise zwei erwachsenen bis maximal vier Personen (zum Beispiel zwei Erwachsene und zwei ältere Kinder). Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, und es gelten alle behördlichen Vorschriften, insbesondere die der Straßenverkehrsordnung. Werden öffentliche Verkehrsmittel einbezogen, gelten freilich auch deren Bestimmungen und Tarife (nicht in den Rallyekosten enthalten).

Beginnend von einem „Startort“ müssen die Spieler bei der klassischen Rallye eine Reihe von Stationen anlaufen oder anfahren und dort Aufgaben lösen. Sieger ist, wer in einer vorgegebenen Zeit die meisten Punkte damit erzielt. Vorzeitiges Eintreffen am Ziel führt in der Regel nicht zu mehr Punkten. Den Ausklang findet unsere Rallye in einer kleinen Siegerehrung während des obligatorischen Abschlussessens nach Auswertung der von den Teams beigebrachten Lösungen der Aufgaben.

Zu klassischen Aufgaben gehört das Aufsuchen von Sehenswürdigkeiten, versteckten interessanten Punkten und das Herausfinden von Lösungen, die man nicht im Internet findet oder problemlos von einer Tafel ablesen kann. Im Gegensatz zum „Geocachen“ kommt die klassische Rallye ohne besondere Ausrüstung aus, lediglich ein Kugelschreiber ist sinnvoll und das für die Rallye erforderliche Gefährt muss man natürlich selbst mitbringen. Alles sonstige Material, das auf der Rallye zwingend benötigt wird, gehört zu den Rallye-Unterlagen, die vom Veranstalter gestellt werden.

Zur seit vielen Jahren bewährten "Gobinda-Fahrradrallye"(R) gehört im Vorfeld und zur Einstimmung auf das jeweilige Thema das "Wichtelbasteln". Das ist eine kleine Aufgabe, die von den Beteiligten unmittelbar vor der Rallye gelöst werden muss. Das Bastelergebnis wird dann zum Rallyestart mitgebracht und bewertet. Am Ende der Rallye werden die Wichtel "verwichtelt", also als "Preise" wieder unter den Teilnehmern verschenkt. Der jeweilige Rallyesieger darf sich natürlich zuerst bedienen...! Das ist dann stets noch einmal eine schöne Gaudi am Schluss, die allen Spaß macht!

Freilich birgt eine Rallye einige Überraschungen, über die im Vorfeld nichts verraten wird. Es gehört zu den Aufgaben der Beteiligten, das Unerwartete zu erwarten, sich unterwegs zurecht zu finden, sich möglichst nicht zu verirren, die Rätsel zu lösen und nicht gleich in Panik zu geraten, wenn man einmal auf dem Holzweg landet... Die Wahrheit ist irgendwo da draußen! :-)

Eine Fahrradrallye benötigt nun natürlich ein Fahrrad – was nicht bedeutet, das man die ganze Zeit fährt – es wird zwischendurch auch kurz pausiert, abgestiegen und vielleicht auch mal ein paar Schritte gegangen. Eine mindestens halbstündige Pause an einem in der Rallye festgelegten Ort ist ebenfalls eingeplant. Dort zwischenempfängt euch ebenfalls das Rallye-Team.

Ein Fahrrad muss natürlich jeder selber mitbringen.
Als Ausrüstung muss auf jeden Fall wenigstens ein Kugelschreiber mitgeführt werden.
Die Mitnahme von anderen, auch elektronischen Hilfsmitteln ist zulässig, aber nicht erforderlich.

Für Tandems und Fahrräder mit Beiwagen ist die Rallye nur sehr bedingt geeignet.
Die Teilnahme mit einem e-Bike ist gestattet (Punktemalus vorbehalten).

Mitmachen kann jeder, der zum Zeitpunkt der Veranstaltung das 16. Lebensjahr vollendet hat. Jüngere Kinder können mitgenommen werden und dürfen auch im Team mitmachen. Sie unterliegen aber immer der Betreuung durch einen erziehungsberechtigten Erwachsenen.

Bei Autorallyes (derzeit nicht geplant) muss natürlich zwingend ein Teammitglied im Besitz eines gültigen Führerscheins sein, und jemand aus dem Team muss auch ein Auto mitbringen - aber über „Selbstverständlichkeiten“ will ich mich hier gar nicht weiter auslassen.

Die Rallye hat viele Ableger hervorgebracht, zum Beispiel „Detektivspiele“ und richtige „Abenteuer-Events“ mit sportlicher Herausforderung. Auch die Dauer, Ausdehnung und der Schwierigkeitsgrad sind völlig unterschiedlich. Es gibt keine „allgemeinverbindlichen Regeln“, was auf einer Rallye vorkommen darf und was nicht – solange es nicht gegen Gesetze, die guten Sitten oder die öffentliche Ordnung verstößt. Alle Aufgaben sind aber von "fitten Menschen in unserem Alter" lösbar.

In diesem Sinne ist die Rallye eine rein private Freizeitveranstaltung ohne gewerbliche oder finanzielle Eigeninteressen. Die Rallye ist als „gemeinschaftlich organisierte Veranstaltung“ zu sehen, bei der auch jeder für seinen Spaß selbst verantwortlich ist.

Bei weiteren Fragen zur Rallye fordert kostenlos die Anmeldeunterlagen an (verfügbar ab Januar des Veranstaltungsjahres); dort steht alles weitere drin!

Also dann – jetzt INTERESSE BEKUNDEN und ANMELDEUNTERLAGEN ANFORDERN!