Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Welt ist nicht genug...

Größere Aktionen / Reisen

 

Manchmal lassen sich geplante Unternehmungen nicht "in ein Korsett" zwingen, weil sie sehr umfangreich sind, aus vielen Teilen bestehen (und mehrere Einzelaktionen beinhalten), sehr langer Planung bedürfen und/oder vor allem den länger beteiligten "harten Kern" von GOBINDA ansprechen sollen. Über diese Aktionen möchte ich hier etwas sagen.

Zu diesen umfangreicheren Aktionen kannst Du dich in der Regel nur anmelden, wenn du bereits des Öfteren an Anmeldeevents teilgenommen hast, das heißt, ich/wir Dich und Du mich/uns bereits persönlich ein wenig kennst.

NORD/OSTSEE-SIGHTSEEING & SPIELEREISE (in Vorbereitung!)

HAMBURG - BERLIN

 

 


 

NORD/OSTSEE - SIGHTSEEING & SPIELEREISE 2016

Eine mehrtägige Reise bei und mit Gobinda?!

Um die Jahrtausendwende war es, da sich ein kleines Trüppchen an spielbegeisterten Leuten fand, um ein brett- und kartenspielerisches Wochenende in Holland zu verbringen. Das fand so viel Anklang, dass diese Reisen von da an jährlich mit der Insider-Bezeichnung „Karnemelk“ in unterschiedlichen Zusammensetzungen neu aufgelegt wurden. Eine Liste der bisherigen Ziele findet sich unten. Reisetermin war in der Regel Frühjahr oder Herbst.

Auch für 2016 wird von mir solch eine traditionsreiche „Karnemelk“-Reise geplant und durchgeführt werden. Da die meisten letztjährigen anderen Beteiligen jedoch fortan überwiegend im Winter fahren wollen, wo alles noch verriegelt und verrammelt ist, und somit ihr eigenes Süppchen kochen, plane ich gerne mit anderen Leuten (Euch) neu für April (frühestens nach den Osterferien), Mai oder Juni (bis maximal vor den Sommerferien NRW). Weiter geplant wird dann ab September und fest gebucht ab Oktober 2015 für den vereinbarten Zeitraum. Da große Ferienhäuser begrenzt sind, ist frühzeitige Planung/Vereinbarung erforderlich. Die Abrechnung erfolgt nicht über das V-Konto, sondern ausnahmsweise dieses Mal noch "projektbezogen".

Mein Interesse ist es, eine interessierte Gruppe zusammenzubringen, welche folgende Zielsetzung mit mir teilt (bei Gefallen dann gerne auch Fortsetzung im gleichen oder ähnlichen Team in den Folgejahren, soweit dann wieder "unter einen Hut" zu bringen):

+ 8 bis maximal 10 Personen, etwa hälftig m/w; Unterbringung im Einzelzimmer (Paare auch im DZ) ohne Kinder oder Haustiere;

+ 7-10 Tage Reisezeit (Anreise vorzugsweise FR oder MO) im April (nach Ostern), Mai (oder auch gern Juni);

+ als Unterkunft geräumiges Ferienhaus (ggf. auch zwei nebeneinanderliegende) zu einem passablen Preis-Leistungsverhältnis;

+ am Meer, also Nord- oder Ostsee (In- oder Ausland);

+ Gute Sightseeingmöglichkeiten vor Ort (diverse zur Auswahl);

+ Gemeinsames Frühstück (eigene Küche) und Besprechen der Tagesinteressen (kein "Gruppenzwang");

+ vor Ort gern öfteres gemütliches Essengehen in Lokalen (mit vornehmlich regionaler Küche);

+ stimmungsvolle Abende mit verschiedenen Brett- und Kartenspielen (gern bis in die Nacht)

Grundsätzlich gilt: Alles kann, nichts muss! Weiteres dazu gern in persönlicher Besprechung.
Wir haben z.B. schon gemacht in den Urlauben und gerne auch wieder u.a.: Bergwerk-Abenteuertour, Bogenschießen, Bootstouren, Bowling, Brennereibesichtigung, Geo-Cachen, Kanutour, Kegeln, Landkirmes, Pferdereiten, Schnapsverköstigung, Schwimmen und Sauna, Zoobesuch und vieles vieles vieles mehr!

Wer mitmachen will, kann sich gern bei mir melden; ich plane dies dann gerne zunächst im kleinen Kreis mit zunächst 3-5 Personen weiter. Es können sich dann weitere Interessierte anschließen. Gutgelaunte Personen mit Konsensfähigkeit werden bevorzugt berücksichtig. ;-)

 

>Bisherige in diesem Zusammenhang von mir (mit-)organisierte Reisen:

1 Texel / NL (2000)

2 Harz I (2000)
(Mansbach / Öko-Reiterhof ArhöhnA I)

3 Harz II (2000)
(Mansbach / Öko-Reiterhof ArhönA II)

4 Nordsee/Ostfriesland (2001)
(Neuharlingersiel)

5 Harz III  (2001)
(Herzberg-Sieber)

6 Butjadingen/Nordsee (2002)
(Tossens)

7 Altmühltal/Franken (2002)
(Dietfurt-Töging)

8 Mecklenburger Seenplatte (2003)
(Malchow)

9 Westerwald (2003)
(Hammermühle Hachenburg)

10 Dithmarschen / Nordsee (2004)
(Büsum-Hedwigenkoog)

11 Harz IV (2004)
(Gut Wennerode / Vienenburg)

12 Ostsee/Lübecker Bucht I (2005)
(Öko-Stranddorf Augustenhof / Dahme)

13 Ostsee/Lübecker Bucht II (2006)
(Öko-Stranddorf Augustenhof / Dahme, weils so schön war...)

14  Allgäu/Bodenseeregion (2007)
(Wangen)

15 Cuxland I (2008)
(Wremen / Nordsee)

16 Cuxland II (2009)
(Wremen / Nordsee, weils so schön war...)

17 Cuxland III (2010)
(Wremen / Nordsee, weils noch schöner war...)

18 Ostsee (2011)
(Schönhagen)

19 Lauwersmeer/NL  (2012)
(Landal Esonstad / Anjum)

20 Insel Rügen (2013)
Alt-Reddewitz/Mönchgut

21 Mecklenburg-Vorpommern (2014)
(Nordwestmecklenburg; Ostseebad Boltenhagen)

22 Den Helder / NL (2015)
(Landal Julianadorp)

23 Zeeland / NL (2016)
(Roompot Ressort Kamperland)

24 Dorum-Neufeld (2017; in Vorbereitung)
(Vitamar Ferienpark, Wurster Nordseeküste)

25 (2018 folgt)

 

Also, ran an die Tasten und Interesse bekundet! Ich freue mich über eure Teilnahme!

Euer
Georg

 

 


  

HAMBURG
Jährlich findet seit 2009 unser Highlight "HAMBURG / HAFENFEST" Anfang Mai statt.
Die Reisegruppe besteht dabei aus mindestens 2 und höchstens 10 Personen.
Die Reise geht über mehrere Tage (4-5), beinhaltet regelmäßig Zuganreise, mehrere Übernachungen in einem familiengeführten kleinen Hotel, den ausgiebigen Besuch des Volksfestes (mit zahlreichen Attraktionen) und eines oder mehrerer anliegender Schiffe (Segelgroßschiffe, Kriegsschiffe, Küstenschutzboote etc.), das Ansehen der Ein- und Auslaufparade sowie des Feuerwerkes, einen Törn auf der Elbe (vorzugsweise mit einem alten Segelclipper), gemeinschaftliche Abendessen, sowie eine vielfältige Reihe von individuellen Aktionen, die ggf. auch nur zu zweit oder dritt wahrgenommen werden. Dazu können dann zum Beispiel (optional) gehören:

- Stadtrundfahrten und Führungen
- Besuch der Modellbauwelt
- Övelgönne-Abstecher
- Besuch verschiedener Museen und Ausstellungen
- Musicalbesuch
- Casinobesuch
...und vieles mehr.

So haben wir uns schon das Teemuseum, das Schiffahrtsmuseum, das Zollmuseum und das Einwanderermuseum angesehen. Wir haben auch bereits mehrfach Fahrten mit Booten über die Seen und durch die Kanäle, mit dem Bus durch die Stadt sowie Exkursionen zu Fuß etwa durch St. Pauli "mit dem blonden Hans" unternommen. Gern denken wir auch an den "König der Löwen" zurück und an viele weitere Kleinigkeiten, die unsere Reisen spannend und abwechslungsreich gestaltet haben. Zahlreiche nette Lokale, in die wir einkehrten, gehören freilich auch noch dazu.

Das Programm wird jeweils mit den Interessenten gemeinsam ausgearbeitet.
Die Planung der Reise findet dabei in der Regel ca. ab September des Vorjahres statt.

Spätestens bis zum Jahresende muß jeder sich jeweils verbindlich festlegen, ob er/sie dabei ist.
Nachbuchungen sind in der Regel nicht möglich!
Notwendig wird dann eine ANZAHLUNG, d.h. das GOBINDA-Konto sollte bei Festlegung ein Guthaben von 100,- EU oder mehr aufweisen.
Davon wird dann zunächst der TÖRN bezahlt, ggf. sind weitere Buchungen (Eintrittskarten etc.) zu machen, für die das Geld vorliegen muss.
Soweit keine Vorkasse erforderlich wird, kann an deren Stelle Sicherheitsleistung treten.

Im übrigen zahlt jeder vor Ort für seine Kosten selbst (keine dortige Auslage aus dem GOBINDA-V-KONTO!). Die Gesamtkosten sind natürlich vom individuellen Programm abhängig und ein Reisebudget von 600-800 EU pro Person für Alles sollte wenigstens eingeplant sein!

Teile mir/uns bitte rechtzeitig dein INTERESSE AN DER HAMBURG-FAHRT mit.
Nur dann können Deine Wünsche gegebenenfalls bei der Planung berücksichtigt werden!

GOBINDA ist kein "Reiseveranstalter" und ich (Georg, Moderator) verstehe mich auch nicht als Alleinunterhalter. Die Reise ist eine GEMEINSAME UNTERNEHMUNG, zu deren Gelingen "Jeder das Seine" beiträgt.

 

Hamburg, das war schonmal (hier 2014)...

... 1. Klasse-Anreise im Zug, lang vermisste Franzbrötchen bei der Ankunft, freundlicher Empfang im Hotel im Grünen, gemeinsame Exkursion in die Innenstadt, Traditionelles Abendessen bei „unserem“ Italiener in der Davidstraße, kleiner Bummel, St. Pauli-Museum, Chillen im Kiez-Café, stressfreies Pendeln mit dem ÖPNV, erholsamer Schlaf, liebevoll serviertes Frühstück, beeindruckendes Flutmuseum, berührende Fotoausstellung bei Gruner und Jahr sowie in den Deichtorhallen, schmackhafte Currywurst bei der Curry Queen (schon im Gault Millau erwähnt!), Abstecher zu Hachez, Genießer-„Pork“ im gehobenen Restaurant „Fillet of Soul“, berühmtes Musical „Phantom der Oper“, lauschige Creperie in der Deichstraße, entspanntes Shopping, gemütlicher Bummel an den Landungsbrücken über das Hafenfest, Große Einlaufparade, etliche Super-Music-Acts in den Fischereihallen, flotte Hafenrundfahrt bis nach Finkenwerder, spaßiges Speisen im Friesenkeller am Jungfernstieg, natürlich Hamburg Night Life, Ausschlafen, ein Ausflug zum Museumshafen Övelgönne, Besuch der Strandperle, Geführter Hafenrundgang mit einem Profi, Open Ship auf einer Barkasse, mehrere Fährfahrten über die Elbe, Große Abendtour mit AIDA-Feuerwerk auf dem Segler Abel Tasman, Drei-Gänge Abendessen und Cocktail an Bord, eine weitere erholsame Nacht, Weitläufiges Internationales Maritimes Museum mit Containerschiff-Steuern im Simulator, Chill-Out in den Messmer-Tee-Stuben, Bummel über den Traditionshafen und durch die Speicherstadt, große Auslaufparade an "Vorsetzen" und den Landungsbrücken, Spaziergang am Michel vorbei durch Hamburg zum Jungfernstieg, Mehrgänge-Abschlussessen, Rückfahrt über Nacht…
Das alles bei typischem „Hamburger Schietwetter“ und guter Laune!!!

Auf Wiedersehen Hamburg in 2017! :-)

 


 

 

Letzte Bearbeitung: 26.5.2016.

BERLIN (22.-25.1.2015)

 

Berlin ist eine (zweite) Reise Wert

Berlin im Januar 2015, das war...

Früh aufstehen - Flughafentransfer - Air Berlin-Hinflug - Flughafen Tegel - Busfahrt ins Zentrum über KuDamm zum Bahnhof Zoo - Wenig Regenwetter - U-Bahn-Fahrt - Tryp Hotel Mitte (Standesgemäß nahe der neuen BND-Zentrale) - Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen (mit Führung durch ein Systemopfer) - Alex am Abend - Kreuzberg Markthalle 9 (leider waren die tollen Steaks aus) - Angenehme Nachtruhe - Reichhaltiges Frühstück vom Buffet - S-Bahn-Fahrt - Messehallen ICC Berlin Grüne Woche mit unzähligen Ständen zur Verköstigung (u.a. südafrikanischer Wein, australische Känguruh-Bratwurst, Krokodilburger, Kaviar und Krimsekt, Tierschauen und Vorführungen) - Casino am Fernsehturm - Mauergedenkstätte Bernauer Straße - Prenzlauer Berg / Theater unterm Dach - Stadtrundgang und Locationrecherche - Shopping - Haus der 1000 Spiele - Wiedersehen mit Freunden (GOBINDA - Wir haben unsere Leute überall... ;-)) - Horvath Sternelokal am Spreeufer - Taxifahrt - Drinks an der Hotelbar - Stasi-Museum Normannenstraße - Village-Food-Market Revaler Straße - Abendessen in Kreuzberg (japanisches Lokal Papa No) - Auschecken - Fahrt zum Flughafen - Tiefflieger in Tegel - Hohe Sicherheitskontrollen - einigermaßen pünktlicher Rückflug... - zu Hause im Rheinland wartete der Schnee... - und schon waren die vier Tage voller neuer Eindrücke herum!

Das heißt: Es hat uns, auch in kleiner Runde (2-3), sehr viel Spaß gemacht.
Berlin ist sicher eine (zweite) Reise wert - vielleicht noch in diesem Jahr!

Im Focus dann:
-Berliner Unterwelten
-Spreefahrt
-Musical oder sonst. Kulturveranstaltung
-Westernstadt extern
-Tropische Paradise (ehem. Zeppelinhalle) extern