Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

OFFENE EVENTS...

Sofort Starten und Mitmachen - ohne Drumherum:

>SNACK- & SCHNACK Kennenlerntreff (jeweils an genau einem Wochentag im Januar, März , Mai, Juli, September, November);


>DIENSTAGS-Stammtisch (siehe unten) insbesondere zum BRETT- und KARTENSPIELEN (seit 1995 etabliert!);

> Kleinere Wanderungen in der Bonner Umgebung (ohne größere "Anfahrt"; Details auf Anfrage);
> gelegentliche Markt- und Ausstellungsbesuche sowie lockere Kinotreffs (ohne Kartenbesorgung);
> Public Viewing, Schwoof, Spontantreffs, After-Job-Meetings etc (ideal auch zum "Mitbringen" von Leuten);
> sowie
weitere Events, bei denen dies in unserem Terminkalender besonders angegeben ist.

 

OFFENE EVENTS

Du möchtest gerne bei unseren Aktivitäten mitmachen?

Gerne, denn dazu sind sie ja da, und wir freuen uns auf dich! ;-)
Wenn du bisher noch gar nicht bei uns mitgemacht hast, empfehlen wir dir eines unserer "offenen Events" zum Kennenlernen.

Als "offene Events" werden bei GOBINDA alle Treffen bezeichnet, zu denen jeder* einfach so, ohne vorherige Registrierung oder Anmeldung, erscheinen kann.

 

Dieses sind:
> Der SNACK- & SCHNACK Kennenlerntreff (jeweils an genau einem Wochentag im Januar, März , Mai, Juli, September, November);
> Der DIENSTAGS-Stammtisch (siehe unten) insbesondere zum BRETT- und KARTENSPIELEN (seit 1995 etabliert!);
> Kleinere Wanderungen in der Bonner Umgebung (ohne größere "Anfahrt"; Details auf Anfrage);
> gelegentliche Markt- und Ausstellungsbesuche sowie lockere Kinotreffs (ohne Kartenbesorgung);
> Public Viewing, Schwoof, Spontantreffs, After-Job-Meetings etc (ideal auch zum "Mitbringen" von Leuten);
> sowie
weitere Events, bei denen dies in unserem Terminkalender besonders angegeben ist.

 

Am besten ist es freilich, du kündigst dein (mögliches) Erscheinen durch EMAIL AN DEN MODERATOR an, damit wir uns nicht "verpassen".
Das ist aber keine "Pflicht". Du kannst auch gern noch weitere Freunde/gute Bekannte mitbringen!

Teilnehmen kann gern jeder, der "zu uns passt", bislang nicht "unangenehm aufgefallen ist" und freilich auch die persönlichen Voraussetzungen für ein Event mitbringt (Beispiel: Vegetarier sollten nicht mit ins Steakhaus kommen, sportlich unfitte eher nicht länger Wandern wollen etc.)!

Irgendwelche "Gebühren" für die Teilnahme werden, wie bei all unseren Events, NICHT erhoben. Alles ist ORGANISATIONSKOSTENLOS!
Offen heißt aber nicht unbedingt ganz kostenfrei: Für deinen persönlichen Verzehr etc. musst du schon selbst bezahlen... ;-)

Ach ja... bei uns geht´s PÜNKTLICH los. Daher sei bitte SPÄTESTENS zur angegebenen Uhrzeit vor Ort - besser ca. 10 Minuten vorher!


Bis bald also... ;-)
LG (Liebe Grüße)
Georg

 

*) Du solltest freilich zu uns passen und zuvor per Mail oder sonstwie Kontakt mit mir (Georg, Moderator) aufgenommen haben.

 


 

Willkommen zum (Spiele-)Stammtisch!

 

Die „Basis“ für die Freizeitgemeinde*) bildet das allwöchentliche Brett- und Kartenspielen an der Grenze des Bonner Zentrums zur Weststadt.

 

Wer einen Teil von uns und auch andere Menschen völlig ungezwungen kennenlernen will, hat jeden Dienstagabend (außer an Feiertagen) Gelegenheit dazu und kommt einfach in das

KULTUR-BISTRO PAUKE
Endenicher Straße 43
Bonn

10 Fussminuten vom Hauptbahnhof entfernt und direkt an der Bushalte "Mozartstraße".

Für den Stammtisch ist keine Anmeldung oder Registrierung erforderlich!
Wenn du ankündigst, zu kommen, ist es freilich nett...

Das Spielen beginnt fließend ab ca. 17:30 Uhr. Abweichungen sind möglich.
um diese Zeit finden sich aber nach der vorherigen Sondierung der Wünsche die meisten Runden.
Neulinge werden gern integriert.
Bis ca. 18:00/18:30 Uhr findet man gelegentlich noch eingeschränkt Leute zum Mitspielen (ohne Gewähr!).
Es gibt keinen "fixen" Termin für den Anfang der Runden, und es gibt kein moderiertes Programm.

In der Regel sind allerdings bereits ab 17 Uhr ein paar "alte Hasen" vor Ort,
um in Ruhe zu Abend zu Essen sowie sich über die Szene-News und anderes auszutauschen.
Die warme Küche der Pauke startet um 17 Uhr, man kann aber bereits vorher bestellen.

Die Pauke schließt bereits um 22:00 Uhr, daher ist der Job am nächsten Tag kein Hinderungsgrund.


 

Wer uns nicht gleich sieht, kann an der Theke nach dem "Spielekreis" fragen,
...dort weiß man dann schon bescheid. Ich (Georg) bin eigentlich immer dort*!

Im Sommer sitzen wir zum Teil auch gern auf der Außenterasse.

 

*)Wenn ich mal nicht da bin, wende dich an einen anderen, der zu GOBINDA / zum Förderkreis gehört.
Es sind natürlich auch Spieler dort, die mit der Freizeitgruppe ansonsten nichts zu tun haben.
Der Hauptansprechpartner für den Spielekreis ist André.

 

 


 

 

 

Das "Wesen" des Stammtisches

Spielkreisgründer Christwart Conrad (C)2011 H.-Georg RauschSpielkreisgründer Christwart Conrad (C)2011 H.-Georg RauschDer Spielekreis wurde bereits 1996 von Spielautor, Publizist und Sammler >Christwart Conrad gegründet (dort nicht mehr selbst aktiv) und blickt somit auf eine über fünfzehnjährige, bewegte Vergangenheit zurück.

Seit vielen Jahren etabliert, treffen sich dort natürlich nicht nur "GOBINDA"-Freunde, sondern eine Vielzahl von spielinteressierten und spielbegeisterten Menschen. Der Spielekreis ist daher keine (reine) GOBINDA-Sache, allerdings machen viele, die dort hin kommen, eben auch bei anderen Aktivitäten von GOBINDA mit. 

Neulinge, die über die GOBINDA-Homepage, NIT oder ähnliche hinzustoßen, wenden sich daher am besten erst einmal an mich (Georg).

 

"Programm"
Der Abend verläuft gesellig und zwanglos - ideal für einen "After-Job-Treff".
Es gibt kein vorgegebenes Programm, was gespielt wird; die Anwesenden finden sich selbsttätig zu Runden zusammen und freilich haben sich im Laufe der Jahre auch schon Vorlieben herauskristallisiert, was der eine lieber oder weniger gern spielt. Dadurch kommt es natürlich auch zu "etablierten" Runden.
Der Spielbeginn ist ab ca. 17:30 Uhr fließend.

 

Essen und Trinken
Es gibt leckere Pizzen, eine wechselnde Abendkarte und Standardgerichte zu einem ordentlichen Preis-Leistungsverhältnis, daneben Salate und Desserts sowie Softgetränke verschiedenster Art. Die Pauke ist völlig alkoholfrei (nikotinfrei sind sowieso alle Lokale in NRW seid geraumer Zeit).

 

Was wird gespielt?
Wir spielen fast alles von Neuheiten bis Neo-Klassikern. Oft kommen die aktuellen Neuheiten der Spielemessen auf den Tisch.
Wenn dir also Titel wie "Nations", "Eldridge Horror", "Funkenschlag", "Race for the Galaxy", "Glück Auf", "Robinson", "Robo Rallye", "Bora Bora", "Family Business", "Aquasphere" oder "Tichu“ etwas sagen, dann hast du sicher schon eine genauere Vorstellung von dem, was dich erwartet. Es macht aber nichts, wenn du diese Titel nicht kennst.

Wenn du nämlich bei "Mensch-ärgere-Dich-Nicht“, "Monopoly“, "Risiko“, "Barbarossa" oder "Die Siedler von Catan" stehengeblieben bist, kannst du bei uns viele neue Sachen kennenlernen. Und selbstverständlich gilt das auch, wenn du bisher gar nicht oder eher selten gespielt hast.


Spielregeln
Die Spielregeln der zu spielenden Spiele werden natürlich auch Neulingen geduldig erklärt. „Kenne ich nicht“ wird daher als Ausrede nicht anerkannt. ;-)

 

Was spielen wir nicht?
Kaum oder eher gar nicht gespielt werden bei uns kommunikative Gesellschaftsspiele (wie z.B. Tabu), alte Klassiker (Schach, Mühle, Doko, Skat) oder Rollenspiele.

 

Welche Spiele sind vorhanden?
Alle Spiele werden nach gutdünken und eigener Auswahl von uns mitgebracht; einige von uns haben einen ganz guten Spielefundus zu Hause. Jeder kann also gerne den Titel, den er spielen möchte, auch selbst mitbringen und hoffen, dafür Spieler zu finden.



Wann gehts los?
Bei Ankunft der Einzelnen beginnt bereits die Sondierung; die ein oder anderen Interessengruppen bilden sich. Ab 17:30 Uhr etwa finden sich dann die Runden zusammen, was in der Regel bis spätestens 18 Uhr abgeschlossen ist. (Also: Mund aufmachen, wenn sich dann die Tische bilden; "Kindermädchen" gibt es normalerweise keine ;-) )...! Es ist auch kein Problem, sich erst mal zu "akklimatisieren" und in Ruhe zu essen, um dann gegen 18:00 Uhr mit "einzusteigen", wenn einem das vorher gespielte vielleicht nicht gefällt - unter der Voraussetzung, es kommen dann noch weitere Mitspieler. Wir legen Wert auf "aktive Gastfreundschaft", aber können es freilich auch nicht jedem Recht machen.

 

Verspätete Gäste
Auf verspätete Gäste wird in der Regel nicht gewartet, ausnahmen bestätigen die Regel und es wird auch schonmal ein Plätzchen freigehalten, wenn ein zuverlässiger Spieler ankündigt, erst etwas später da sein zu können. Natürlich ist es sowieso möglich, später am Abend dazu zu stoßen, aber dann muss man eben ggf. schon mal Wartezeiten in Kauf nehmen. Da die Gesamtspieldauer bis 22:00 Uhr eher kurz ist, und die begonnenen Spiele zu verschiedenen Zeiten enden, werden sich Runden später am Abend nur selten wirklich neu "mischen" (den Abend über wird man also in der Regel "gleich" zusammenspielen).

 

Wichtig: Die Pauke schließt pünktlich um 22:00 Uhr. Die Mitarbeiter wollen dann gerne Feierabend machen – also fangt BITTE um halb zehn kein Spiel mehr an, das gewiss länger als eine halbe Stunde dauert (Erklär- und Einpackzeiten mitgerechnet).

 

Letzte Bearbeitung: 14.09.2016.

 


 

Ende der Seite